Wasser

Wasser ist das wichtigste Umweltthema Israels. Der KKL verbessert die Wasserwirtschaft des Landes, in dem er die Dämme zur Sammlung von Flutwasser, sowie Reservoire für Regen- und aufbereitetes Wasser baut. Hinzu kommt die Rehabilitierung von Flussläufen.
Besonders stolz ist der KKL auf seine Reservoire für aufbereitetes Wasser (Recycling), das in der Landwirtschaft zur Anwendung kommt. Mithilfe von Spendengeldern aus der ganzen Welt konnte der KKL bisher 220 gigantische Wasserspeicher bauen, darunter das Reservoir Koren. Diese Speicher bilden ein wichtiges Standbein im Wasserwirtschaftssystem Israels.

Zusammen mit anderen nationalen Institutionen arbeitet der KKL an der Reinigung von Bächen und Flüssen und daran, ihr Potential als Natur- und Landschaftsstätten zu fördern, zum Wohle der Öffentlichkeit, aber auch, um zusätzliche Quellen sauberen, frischen Wassers zu erhalten.

Eines der umfangreichsten Projekte des KKL im Bereich „Wasser“ ist das Hochwasser-Reservoir Betarim, welches sich im Wadi Betarim, nordöstlich von Beer Sheva befindet. Das Reservoir dient vor allem dazu, die bei extremen Witterungsbedingungen gegebene Überschwemmungsgefahr im Negev zu minimieren, wie etwa kostenintensive Schäden für Beduinen und ihr Vieh. Dank des Wasserreservoirs wird der Grundwasserlauf in der Region erhöht und angereichert.


Der Na'aman-Fluss

Der Na‘aman-Fluss fliesst durch den unteren Galil. Früher gehörte er zu den am meisten verunreinigten Flüssen Israels. Gemeinsam mit anderen Organisationen konnte der KKL über die Jahre seine Reinigung und Rehabilitation vorantreiben. Heute ist der Na‘aman-Fluss ein beliebtes Naherholungsgebiet für die Haifaer Bevölkerung mit Geh- und Velowegen entlang des Flussbettes. Mit der Unterstützung des KKL wird die Weiterentwicklung des Parks vorangetrieben sowie die Rehabilitierung des Flusses fortgesetzt.


Rahat

Das Wasserreservoir Rahat im nördlichen Negev fasst beinahe zwei Millionen Liter geklärtes und aufbereitetes Wasser. Dieses Wasser hilft 100 Hektar Baumwoll- und Futterplantagen zu bewässern. Gereinigtes Abwasser ist ein wichtiges Substitut für die Bewässerung. Es hilft Epidemien zu vermeiden und die Gesundheit der Bevölkerung zu stärken.


Koren, Sharona, Balua, Alonim

Die Wasserreservoire Koren, Sharona, Balua, Alonim gehören zu den insgesamt acht von der Schweiz aus finanzierten Wasserreservoire. In Israel werden derzeit 240 Reservoire betrieben. Gebaut wurden die Ersten vor über 20 Jahren, u.a. in der Negev-Wüste. Damals waren auch Spezialisten davon überzeugt,  dass dieses Unterfangen zum Scheitern verurteilt sei. Sie und alle anderen Skeptiker wurden jedoch eines Besseren belehrt. Die Reservoire sind rentabel, leisten einen entscheidenden Beitrag zur Bekämpfung der Wasserknappheit und somit auch zum Überleben der Landwirtschaft.

test