KKL-Konzerte mit dem „Olive Ensemble“ aus Israel

Das speziell für diese Konzerte gegründete Olive Ensemble, spielte im Rahmen seiner Schweizer Tournee in Basel und Bern.

Im Gemeindesaal der IGB in Basel begrüsste Vorstandsmitglied Edgar Josefowitz die Gäste und führte durch den Abend. Peter Bollag, Journalist/Redaktor , stellte in einer launigen Rede die Verbindung zwischen 120 Jahre Zionismus, 117 Jahre KKL und 70 Jahre Israel, her.

In Bern begrüsste Ralph Eli, Präsident Ortskommission Bern, im Yehudi-Menuhim-Forum das Publikum bevor er das Mikrofon S.E. Botschafter Jacob Keidar übergab. Mit herzlichem „Grüessech“ begrüsste er die Gäste in breitem Berndeutsch. Sofort sprang der Funke v om Botschafter auf das Publikum über. Mit warmen Worten
lobte er die Leistungen des KKL während den letzten 117 Jahren und spann den Faden weiter zur „jungen Nation Israel mit alter Geschichte“.

Mit einem berührenden Film wurde dem Publikum das neuste Projekt von KKL-JNF „Jordan River Village“, ein therapeutischer Obstgarten für Kinder mit besonderen Bedürfnissen, präsentiert. Das Feriendorf Jordan River bietet seit 30 Jahren behinderten Kindern erlebnisreiche Urlaube mit Betreuung an.

Dann war die Bühne frei für das „Olive Ensemble, bestehend aus sechs jüdischen und arabischen Musikern, darunter der erste Flötist des Israel Philharmonic Orchestra, Yossi Arnheim. Die Musikvirtuosen verstanden es meisterhaft, mit Hilfe ihrer Musikinterpretationen, kulturelle Grenzen abzubauen und das Publikum in die nahöstliche Musik eintauchen zu lassen. Die klassischen und israelischen Klänge, welche die Musikerinnen und Musiker  ihren Instrumenten entlockten begeisterten das zahlreich erschienene Publikum  bis zum Schluss.
Die Sopranistin Revital Raviv überzeugte mir ihrer ausdrucksstarken Stimme und ihrer charismatischen Persönlichkeit. Jeder Künstler entpuppte sich als Meister seines Instruments und es verwundert daher nicht, dass sie auch als Solisten mit internationalen Orchestern zusammen arbeiten. Die Abende in Basel und Bern endeten bei einem gemütlichen Beisammen sein und einem reichhaltigen Apéro.

Die Spenden aus diesen Konzerten fliessen vollumfänglich dem KKL-Projekt  „Jordan River Village“ zu.

test